diamanten

der name diamant leitet sich von dem griechischen wort "adamas" (unbezwingbar) ab und bezieht sich auf seine härte. aufgrund der hohen härte, aber auch wegen seiner seltenheit und dem funkelnden aussehen gilt der diamant als der könig der edelsteine.


nur 20% aller gefundenen diamanten sind für schmuckzwecke geeignet, der rest wird in der industrie für schneide- und bohrgeräte verwendet.


welcher diamant gefällt liegt grundsätzlich im auge des betrachters. es gibt aber vier wichtige kriterien, um die qualität zu bestimmen:

  • CUT (schliff): ein perfekt geschliffener diamant kann das einfallende licht besser reflektieren, wodurch das sogenannte feuer entsteht. der bekannteste schliff ist der brillantschliff. durch die 57 bzw. 58 facetten und die dazu passende ideale proportion erzielt man eine besondere brillanz.
  • COLOR (farbe): die farbgebung reicht von farblos bis gelb. je farbloser, desto kostbarer ist ein diamant.
  • CLARITY (reinheit): die reinheit wird anhand der einschlüsse (art, größe und erkennbarkeit) festgestellt. je reiner also ein diamant, desto wertvoller ist er.
  • CARAT (gewicht): seit 1913 werden edelsteine in carat gewogen und drücken das gewicht aus. 1 carat = 0,2 gramm

schmuck² STEHT FÜR:

  • perfekt gefasste leidenschaft
  • innovative, junge goldschmiede
  • ideenreichtum & ehrliche hingabe
  • außergewöhnliche schmuckstücke
  • einzigartige materialienvielfalt
  • eigene legierungen

NEWS²

bei uns ist immer was los! kreative köpfe rauchen, wir spinnen ideen und setzen diese um in neue schmuckstücke!

 

zu den NEUHEITEN...